Letztes Update: 27.12.2019

Das war
mein Jahr 2019

Bei meinem Jahresrückblick hat sich bewährt: Einfach die Titelthemen vom letzten Jahr aneinander reihen! Da mag dann die ein oder andere Lücke dabei sein, aber der Überblick ist gegeben - bei geringst möglichem Aufwand!

Viel Spaß beim Zurückblättern - und einen Guten Rutsch nach Vorn ...

PS: Wer 2019 von vorne her Revue passieren lassen möchte, muss unten anfangen und sich nach oben scrollen  ...

06. bis 08.12.: BR1 Ski-Opening in Flachau - es war super!
Das Ski-Opening war ja schon lange gebucht, es war auch ein Geburtstagsgeschenk für meine Schwester Gabriele.

Ein gewisses Risiko ist bei sowas immer dabei, aber in diesem Fall hat sich's wirklich gelohnt!

Wir hatten keinen Stress, das Wetter war perfekt, die Pisten-Bedingungen waren viel besser als erwartet, und auch die BR-Action ließ nichts zu wünschen übrig.

Kurzum: Ein toller Start in die Skisaison 2019/2020!

Mehr dazu gibt's auch auf der zuständigen BR-Seite

.

 


"Space"iger Einstieg in den Sessellift mittels LED-Markierung ...
Unser Trio beim Weißwurst-Frühstück im Dampfkessel
Traumhaftes Wetter am Sonntag

01. bis 04.11.: VW-Bus Camping-Finale in Bozen

Übers lange Wochenende wollten wir noch etwas Italien-Feeling schnuppern und sind nach Bozen gefahren, auf den sehr schönen Campingplatz Moosbauer.

Leider hat das Wetter nicht recht mitgemacht, so dass ausgedehnte Radl- oder Wandertouren ausfallen mussten. Trotzdem haben wir viel von Bozen gesehen, und es gibt ja auch genügend Indoor-Möglichkeiten hier:

Seit gestern wissen wir alles über den Ötzi (unglaublich, was die Wissenschaftler in 20 Jahren alles herausgefunden haben!) und seit dem heutigen Besuch auf Schloss Runkelstein wissen wir auch viel über Maximiilian I.

Unseren letzten VW-Bus-Abend der Camping-Saison 2019 verbrachten wir bei einem privaten "Törggelen" mit Südtiroler Brotzeit und ausgiebiger Weinprobe.


Schloss Runkelstein 


Törggelen im VW-Bus


Nachbildung des Ötzi

Zur Heimfahrt am Montag erwartete uns Bilderbuch-Postkarten-Wetter, und die Fahrt durchs Sarntal und übers Penser Joch (2211 m) sorgte vorübergehend schon mal für echtes Winter-Feeling!


Am Penser Joch (2211m) angekommen. Mit Sommerreifen und ohne Schneeketten ... 

Der Montag hatte also durchaus noch einen "Erlebniswert" für uns, die restliche Heimfahrt verlief erfreulich unspektakulär.

Am kommenden Samstag hat der VW-Bus noch einen "Party-Einsatz" im Raum Krumbach / Burg. Dann geht er in den Winterschlaf ...  

13.10.: Der München Marathon ist gelaufen!

und wir waren mit über 30 Helfern und einigen Aktiven wieder dabei:


Unser Helferteam 2019: Wieder mehr als 30 Leute - und ein Hund!

Den Auftakt machte bereits am 12.10. unser 5-köpfiges Trachtenlauf-Team. Mal schau'n, ob wir wieder so ein tolles Foto hinbekommen wie letztes Jahr:


Mehr zum Münchner Marathon-Wochenende gibt's auf meiner eigenen Seite


Ein Startfoto 2019 gibt's immerhin schon! 

20.08. bis 06.09.: Unser Kroatien-Urlaub war super!

Unser Urlaub geht leider schon wieder zu Ende, aber wir haben in 2einhalb Wochen viel Sonne getankt und viel gesehen: Wir sind ja einfach mit dem VW-Bus losgefahren, ohne festes Ziel, und haben uns durch Istrien, die Kvarner Bucht, die Inseln Krk, Rab und Pag bis nach Zadar stressfrei "durchgehangelt". Es war ein lockerer Mix aus Camping- und Strandleben, Stadtbesichti- gungen und Naturgenuß. Heute sind wir als letztes Highlight den ganzen Tag um die Plitvicer Seen gewandert. Morgen geht's dann auf den Heimweg - ganz gemütlich!


Istrien: Die Altstadt von Porec
Das Amphitheater von Pula
Überall kann man gemütlich einkehren
Einer unserer Favoriten: Baska auf Krk
Abenteuerliche Fahrt über Schotterpiste mit grandioser Aussicht auf die Stadt Rab
Blick auf die Stadt Pag. Hier gab's heute extremen Wind


So viel Platz wie auf dem Camp Korana bei den Plitvicer Seen (unser 13. Campingplatz) hatten wir noch nie
Im Nationalpark Plitvicer Seen

Fazit: Kroatien hat eine Menge zu bieten und ist ein sehr angenehmes Urlaubsland. Wir kommen wieder! Es geht dann ab Zadar weiter in den Süden ...

18.08.: Mein Vater wird 90!

Heute durfte mein Vater seinen 90. Geburtstag feiern. Nach einem Mittagessen in seinem Stamm-Lokal Papa Franco ging's nachmittags im heimischen Garten weiter. Es war eine super-schöne Familienfeier bei bestem Sommerwetter.


Die Fest-Gemeinde: Nur 90-Jährige durften beim Foto-Termin sitzen bleiben

Hier gibt's alle mir bekannten Fotos von gestern (Dropbox). Falls jemand nicht damit einverstanden ist, dass er / sie auf den Fotos erscheint: Bitte Mail an mich!

12.08.: Runde und nicht mehr ganz so runde Geburtstage

Bei mir war's ja heuer mit 61 ein unrunder Geburtstag. Entsprechend ruhig ging's zu, und ich hab' kein einziges Foto davon. Gut so!

Andere 60er Jubilare haben ihren runden Geburtstag bewusst ins Ausland bzw. weg von München verlegt, um dort incognito, oder jedenfalls ohne den heimischen Fan-Tross feiern zu können: Fred, Flori und Paul.

Hier ein paar Foto-Impressionen dazu:


Fred ließ sich am 27.06. in der Toskana von der gesamten Sippe feiern


Flori feierte am 13.07. mit kompletter Family in Kroatien. Auch der Nachwuchs tastet sich offenbar schon ans Whisky-Tasting ran...


Paul feierte seinen 60. am 24.07.
am Bodensee und postet hier
"Mein praktisches Geschenk zum 60."

Die Fotos wurden mir freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Da es mit dem Datenschutz aber immer so eine Sache ist, stelle ich sie hier nur als Ausschnitte in reduzierter Auflösung ein. Die Originalfotos gibt's (nach dem Login) auf meinen Spezl-Events.

Falls jemand noch mal meinen 60er vom letzten Jahr Revue passieren lassen möchte: Den Bericht dazu gibt's HIER.

27.07. bis 04.08.: 30. BR Radltour

Heuer waren wir in einem Dreier-Team dabei. Und es war trotz durchwachsener Wetterbedingungen wieder eine tolle Sache! Auf eine eigene Berichterstattung hab' ich heuer verzichtet, aber hier gibt's ein paar Fotos:


Auftakt am Sonntag: Neben den BR-Protagonisten sind auch Markus Söder, Thomas Gottschalk und Fritz Egner dabei

Unser Team am Start: Flori, Phil und ich

An der ProBierBar

Ein sonniger Start

Auf der Königsetappe: Nachmittags-Wasserstopp mit "Fleischi"

"Fleischi " trägt heute die goldene Hose ...

Zum Ende der Tour wurde dann Phil durch Fred abgelöst. Leider hab' ich keine Fotos mehr davon, da meine Kamera gesponnen hat. Für nächstes Jahr streben wir eine Professionalisierung an, mit Team-Name ("Team FIG" - Fahrrad-Interessen-Gemein- schaft) und einheitlichem Outfit.Schau mer mal ...

27./28.04.: Premiere des Herrenchiemseelaufs

Der Termin war schon lange geblockt, schließlich handelte es sich um eine Lauf-Premiere. Unser Teilnehmerfeld schrumpfte leider verletzungsbedingt. Aber immerhin waren wir zu siebt in Prien am Chiemsee und auf der Herreninsel: 3 Aktive (davon 2 Finisher) und 4 Fans! Trotz durchwachsenem Wetter war's ein denkwürdiges Wochenende. Mehr dazu auf meiner Sonderseite


Vor dem Start des 1. Halbmarathons auf Herrenchiemsee

01.02.: Christina und ich heiraten! (Bericht erschien NICHT auf der HP)

Das war für uns natürlich das dominierende Ereignis zum Beginn des neuen Jahres! Wir hatten schon seit Jahren immer mal wieder darüber gesprochen, ob wir nicht heiraten wollen (oder sollten). So wichtig war's uns aber nicht.

Den Auslöser gab dann letzten November auf unserer Patagonien-Reise der Ausflug zum Kap Hoorn: der südlichste Punkt der Erde, an dem wir bisher jemals waren. Da hab' ich mir gedacht: Einen besseren Ort für einen Heiratsantrag gibt's jetzt so schnell nimmer!

Und so nahmen die Ereignisse rasant ihren Lauf: Termin zur "Anmeldung der Eheschlie- ßung" noch vor Silvester, Notar-Termin wg. Ehevertrag Mitte Januar, Trauung und familiäres Mittagessen am 1. Februar 2019. Ringe, Klamotten und sonstiger Kleinkram liefen nebenher. Für's Flitter-Wochenende hatten wir uns kurzfristig in Bad Wiessee einquartiert, zur "Montgolfiade", und mit Skiausrüstung im Kofferraum.


Am 28.11.18 auf Kap Hoorn

Unser "Großer Tag" rückte also recht zügig näher! Und das war auch gut so, denn unseren Freunden hatten wir nichts gesagt, die sollten es erst hinterher nach und nach erfahren. Und wer weiß, wie lange wir (bzw. unsere Mitwisser) noch hätten dicht- halten können? Man verplappert sich ja auch mal schnell ...

Es lief dann alles sehr entspannt, mit insgesamt 15 Personen aus dem Familienkreis. Und tolle Fotos haben wir auch bekommen: vielen Dank an Niki, Carina, Claudia und Sophie!


Sind wir nicht ein schönes Paar?  (Bitte Altersklassen-Wertung berücksichtigen!)
 Unsere kleine Hochzeits-Gesellschaft an der Schlossschänke Blutenburg

01./02.02.: Bei der Montgolfiade am Tegernsee dabei

Letztes Wochenende haben wir uns mal wieder einen Abstecher zum Tegernsee gegönnt. Die "Montgolfiade" war angesagt, ein internationales Treffen von Ballonfahrern. Leider hat das Wetter nicht so richtig mitgespielt: die Ballons mussten großteils am Boden bleiben. Wir gingen am Samstag zum Skifahren und haben (nach langer Zeit) mal wieder das Spitzing-Gebiet erkundet.

Abends reichte es dann doch für den berühmten "Night-Glow".


8 Heißluftballons waren beim "Night-Glow" in Bad Wiessee präsent: Eine eindrucksvolle Vorstellung!

05. bis 12.01.: Skiwoche in "Les Portes du Soleil"

Wir sind noch dort - und haben wesentlich weniger Schnee als ihr daheim. Aber gestern hat's auch hier geschneit!

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

(C) 2020 Gerhard Fenzl