Letztes Update: 24.10..2022

Das war mein 
Jahr 2022

Bei meinem Jahresrückblick hat sich bewährt: Einfach die Titelthemen vom letzten Jahr aneinander reihen! Da mag dann die ein oder andere Lücke dabei sein, aber der Überblick ist gegeben - bei geringst möglichem Aufwand!

Viel Spaß beim Zurückblättern - und einen Guten Rutsch nach Vorn ...

PS: Wer 2022 von vorne her Revue passieren lassen möchte, muss unten anfangen und sich nach oben scrollen  ...

08./09.10.: MÜNCHEN MARATHON!

Nach 3 Jahren voller Kompromisse findet der Generali München Marathon heuer wieder regulär statt. Sogar weltweite Elite-Läufer sind erstmals dabei. Aber auch die seit fast 20 Jahren bewährte Helfertruppe des Stammtisch Menzing wird morgen wieder im Einsatz sein. Heute haben wir schon mal ein bemerkenswertes "Warm-Up" beim internationalen Trachtenlauf hingelegt: Mit 4 echten Mexikanern, alle natürlich mit Sombreros, und 3 hiesigen "Locals". Menzing, München, Mexiko. Internationaler geht's ja kaum!


Die Teilnehmer des Stammtisch Menzing beim Trachtenlauf: Von 6 bis 64 ...


Und das heutige 34-köpfige Helferteam in der Osterwaldstraße

24.09.: Traumhochzeit in Tschechien!

Nicht meine, nicht unsere, sondern die von unseren sehr guten Freunden Pavla und Anderl. Sie fand letztes Wochenende in Tschechien statt, genauer gesagt: im Chateau Hostacov. Es wird tausende von Fotos von diesem Mega-Event geben, ich stelle hier nur 2 Fotos ein, die NICHT repräsentativ sind.

Es war eine MEGA-Party (mit ernsthaftem Hintergrund, versteht sich) und die lange Anreise hat sich gelohnt. Dabei hatten wir als Münchner noch leichtes Spiel. Etliche Gäste sind aus Saudi-Arabien angereist. Internationaler geht's nicht! Respekt!


Das Brautpaar beim Verspeisen der Hochzeitstorte (bzw. eines kleinen Teils davon) 


Finales Foto: Der "harte Kern" nach der großen Sause. Sonntag früh, 02:38 Uhr

17.09. bis 03.10.: Endlich wieder Oktoberfest!

Nach 2 Jahren Corona-Pause kann das 187. Oktoberfest wieder stattfinden. Prima! Und wir waren mit unseren mexikanischen Gästen heute schon ausgiebig dabei! Die Unsinnigkeiten haben wir in Kauf genommen: In der S-Bahn braucht man eine Maske, im Bierzelt mit 6.000 Leuten dicht an dicht aber nicht. Was für ein Schwachsinn! Aber egal: Wir haben es sehr genossen!


Unser heutiges "Wiesn-Team" im Augustiner-Zelt  

30.07. bis 06.08.: Wieder auf der BR Radltour dabei!

Update 14.08.:

Die BR Radltour 2022 war wieder genial. Trotz ein paar Defiziten. Vor allem die Etappenstadt Freising hat sich massive Patzer geleistet! Das konstruktive Feedback ist unterwegs. Insgesamt sind wir offiziell 510 km gestrampelt, mit all den Nebenfahrten waren es sicherlich gut 600 km. Auf 6 Tagesetappen haben wir 3.516 Höhenmeter Anstieg bewältigt und durften uns über 3.395 hm Abstieg freuen. Demnach hätten wir insgesamt 121 hm gemacht. Kann nicht ganz stimmen, denn Cham liegt auf 370m, Gunzenhausen auf 416m Höhe, also nur 46 hm Unterschied. Aber wer will das schon so genau wissen?

Anbei noch 2 Fotos, ansonsten freuen wir uns schon auf die BR-Radltour 2023. Dann aber endlich mit STM-Trikot!


Kreative Wasserpause im Biergarten am Sportplatz Petershausen


Traditioneller Polizeichor bei der letzten Mittagspause im Zirkuszelt am Brombachsee

Update 05.08.:

Heute haben wir's geschafft! Nach über 500 km quer durch Bayern sind wir an unserem Zielort Gunzenhausen angekommen. Die ganze Woche über sind wir trocken geblieben, auch das finale Konzert der Sportfreunde Stiller ging trocken über die Bühne. Erst bei der nächtlichen Heimfahrt ins Quartier gerieten wir in einen Schauer. Fazit: Es war eine tolle, hochsommerliche Fahrrad- und Feierwoche. Der "Leistungsanteil" kommt in den Berichten des BR meist nicht so rüber: da sieht es immer nach reiner Gaudi aus. Das ist es aber nicht nur: 6 Tage hintereinander jeweils 80 bis 90 km zu radeln, das erfordert schon eine gewisse Ausdauer.


Startaufstellung zur letzten Teiletappe am Brombachsee


Abends in Gunzenhausen: Die "Sportis" rocken den Platz mit ca. 20.000 Zuschauern


Unser Radltour-Finisher-Foto: Bei den Sportis

Bericht 04.08.:

Seit Samstag sind wir (Fred, Flori und ich) wieder auf der BR-Radltour unterwegs. Bisher war's sommerlich bis hochsommerlich. Inzwischen haben wir unsere 4. Etappe absolviert, haben also ca. 2 Drittel geschafft. Die Stimmung ist bestens, alle Details erfährt man auf der Radltour-Seite des BR, Die Zieleinfahrten werden täglich um 16:15 LIVE im BR Fernsehen übertragen.

Hier ein paar individuelle Eindrücke von uns:


Unser Start in Pasing: Für Flori und mich ist's die 5. Radltour, für Fred die erste   


Vor dem Start der 1. Etappe in Cham   


Der Radlwurm bewegt sich durch's Gelände  


Mittagspause in der "Drachenstadt" Furth im Wald: Der "größte Schreitroboter der Welt" gibt eine Vorstellung


In Cham geben sich die "80s Pioneers" die Ehre 


Abendveranstaltung in Landau a.d.Isar: Max Giesinger


In Freising sind die Hooters auf der Bühne 


Von Freising nach Aichach war auch eine Gruppe mit Holz-Bikes am Start 


In der Schlossbrauerei Odelzhausen trotzt man den hohen Temperaturen


Top Act  in Aichach: Leony

1. bis 21.08: Die European Championships in München

Die mögliche Austragung der Winterolympiade 2022 in München fand ja leider keine Mehrheit in unserer Bevölkerung. Na gut, sie fand in Peking statt, da wird das Volk erst gar nicht befragt. Jetzt aber, 50 Jahre nach der Sommerolympiade von 1972, läuft 10 Tage lang ein Leichtathletik-Spektakel in München, das es in sich hat. Ohne den ganzen Korrumpismus und die Knebelverträge des IOC. Bei bestem Wetter, auf den 50 Jahre alten Bestands-Anlagen der Olympiade 1972, mit Mega- Publikumsresonanz. Besser geht's nicht! Es war ein voller Erfolg!

17.07.  Der Blutenburglauf läuft wieder!

Und zwar nicht zu knapp! Mehr als 600 Teilnehmer haben sich bis gestern Online angemeldet. Angesichts des Super- Sommer- wetters wird's auch noch etliche Nachmeldungen geben. ICH hab' meinen Startplatz (und ein frisch designtes Laufshirt dazu). Der Lauf kann kommen! Doch halt: Erst mal muss die Strecke markiert werden, und da bin ich heuer noch mal dabei. Um 6 Uhr geht's los ...


Meine Startnummer

Der Stammtisch Menzing war mit 4 Aktiven wieder dabei, daneben sorgten aber auch einige weitere Helfer für einen reibungslosen Ablauf: Bei den Sperren und am Getränkestand. Hinterher trafen wir uns bei Papa Franco. Ein gelungener Sonntag!


Unser Getränkestand bei km 5: 100 Liter Wasser, 800 Becher, beste Stimmung ...


Verdiente Entspannung bei Papa Franco

    Hier geht's zu den weiteren Details zum Blutenburglauf 2022 

07.06. bis 02.07.  Norwegen mit Lofoten

Alles dazu gibt's auf meiner Norwegen-Seite.


Letzter Blick Richtung Norwegen (30.06., 22:15 Uhr)

15. bis 18.04.  Ostermarathon 2022

Der Ostermarathon hat uns zum 3. Mal in Folge die Feiertage strukturiert. Es galt, innerhalb von 4 Tagen die Marathondistanz von 42,195 km zu absolvieren. Der Erlös der (prinzipiell kostenfreien) Veranstaltung kommt Münchens Partnerstadt Kiew sowie der Ukraine und ukrainischen Flüchtlingen in München zugute. Da waren wir doch sehr gerne dabei!

Und Spaß hatten wir auch noch! Aktuell (18.04.,17:30h) haben 722 Teilnehmer 15.622 € gespendet. Nicht schlecht! 4 Teilnehmer des Stammtisch Menzing sowie 2 befreundete Teilnehmer der SG BR waren dabei.

Meinen Bericht dazu gibt's auf meiner Running-Seite.

20.03. BERLIN - Sound of Peace! Unglaublich, was da heute abgegangen ist!


Am Brandenburger Tor gab's heute eine gewaltige Solidaritätsbekundung für die Ukraine. Ca. 15.000 bis 20.000 Zuschauer waren da, und fast das gesamte "Who's Who" der deutschen Musikszene stand auf der Bühne!

Mir war das Event gar nicht bekannt gewesen, ich hab' nur spät abends eine Zusammenfassung im TV gesehen. Falls es jemandem ähnlich ergangen ist, hier ein paar Links:

Veranstalterseite   Bericht im Tagesspiegel   ARD Mediathek

Für mich besonders beeindruckend: Natalia Klitschko singt in Berlin, sie ist aus der Ukraine geflohen und weiß nicht, ob sie ihren Ehemann Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew, jemals wiedersehen wird! Was für ein Irrsinn mitten in Europa!

Sehr emotional auch Marius Müller-Westernhagen mit "Freiheit", einem Lied aus den 1980er-Jahren, das LEIDER aktueller denn je ist.

08. bis 15.01. Unsere Skiwoche in Frankreich: Beste Bedingungen!

Bis zuletzt war ja nicht sicher, ob wir überhaupt fahren können. Aber wir SIND gefahren! Wir sind mit 14 Leuten unterwegs und haben hier in Les Menuires (3 Vallées) ein schönes Haus für uns alleine, mit allem Komfort, von der Mikrowelle bis zur Sauna.

Die Schneelage ist bestens, denn es hat an unserem ersten Tag (Sonntag) bis in die Morgenstunden des Montags geschneit. Die Wetterlage ist ebenfalls bestens, denn seit Montag haben wir NUR Sonnenschein!
Die Stimmung ist sowieso immer bestens, denn wir sind ja ein erprobtes Team.


Alpen-Panorama vom Feinsten


Wir sind gut dabei!


Gruppenfoto an unserer Après-Ski-Hütte

Hier ist UNTEN

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

(C) 2022 Gerhard Fenzl